Fenster der Vergangenheit
„Fenster in die Vergangenheit“ (2015-2019): Die     Flyer     erscheinen     jeweils     Mitte     und     Ende     Monat     und     beleuchten historische    und    geografische    Themen    über    Küttigen.    Sie    liegen    zur    freien Bedienung   im   Gemeindehaus,   in   der   Natura   Drogerie   und   in   der   Kirche   auf. Erhältlich   sind   sämtliche   Nummern   auch   beim   Autor.   Als   Grundlage   dienen Archivstudien,   Fotos   sowie   lebendige   Schilderungen   von   Leuten   im   Dorf,   und ebenso   wird   auf   einschlägige   Bücher   (die   Dorf-,   Kirchen-   und   Schulchronik von   Küttigen)   zurückgegriffen.   Zur   bildlichen   Darstellung   auf   der   Vorderseite gibt   jeweils   ein   Begleittext   auf   der   Rückseite   genauere   Auskunft.   In   loser   Folge finden    dazu    auch    geführte    Dorfrundgänge    in    Zusammenarbeit    mit    dem Jurapark Aargau statt.
* Beiträge werden regelmässig     gewechselt
Beitrag vom Autor: Kurt Graf - Gfeller Bollweg 17 5024 Küttigen Tel. 062 827 17 53 kulygraf@bluewin.ch
Nächster Wechsel ca. 10.Oktober 2020
No. 88  Die vielen Restaurants erschwerten die Wahl
Es   hatte   zahlreiche   Wirtshäuser   in   Küttigen   und   auch   im   Rombach   waren etliche      in      Betrieb.      Nicht      umsonst      standen      sie      entlang      der Hauptverkehrsachsen,    denn    sie    profitierten    von    den    vielen    Passanten, auswärts   Arbeitenden   und   den   Feierabendgästen.   Auch   Dorfvereine   und Festgesellschaften    brachten    regelmässig    Kundschaft.    Damit    stellten    die Wirtshäuser eigentlich die Drehscheibe des gesellschaftlichen Lebens dar.
Fenster der Vergangenheit
„Fenster in die Vergangenheit“ (2015-2019): Die     Flyer     erscheinen     jeweils     Mitte     und     Ende     Monat     und     beleuchten historische    und    geografische    Themen    über    Küttigen.    Sie    liegen    zur    freien Bedienung   im   Gemeindehaus,   in   der   Natura   Drogerie   und   in   der   Kirche   auf. Erhältlich   sind   sämtliche   Nummern   auch   beim   Autor.   Als   Grundlage   dienen Archivstudien,   Fotos   sowie   lebendige   Schilderungen   von   Leuten   im   Dorf,   und ebenso   wird   auf   einschlägige   Bücher   (die   Dorf-,   Kirchen-   und   Schulchronik von   Küttigen)   zurückgegriffen.   Zur   bildlichen   Darstellung   auf   der   Vorderseite gibt   jeweils   ein   Begleittext   auf   der   Rückseite   genauere   Auskunft.   In   loser   Folge finden    dazu    auch    geführte    Dorfrundgänge    in    Zusammenarbeit    mit    dem Jurapark Aargau statt.
* Beiträge werden regelmässig     gewechselt
Beitrag vom Autor: Kurt Graf Bollweg 17 5024 Küttigen Tel. 062   827  17  53  kulygraf@bluewin.ch
Nächster Wechsel ca. 10.Oktober 2020
No. 88  Die vielen Restaurants erschwerten die Wahl
Es   hatte   zahlreiche   Wirtshäuser   in   Küttigen   und   auch   im   Rombach   waren etliche      in      Betrieb.      Nicht      umsonst      standen      sie      entlang      der Hauptverkehrsachsen,    denn    sie    profitierten    von    den    vielen    Passanten, auswärts   Arbeitenden   und   den   Feierabendgästen.   Auch   Dorfvereine   und Festgesellschaften    brachten    regelmässig    Kundschaft.    Damit    stellten    die Wirtshäuser eigentlich die Drehscheibe des gesellschaftlichen Lebens dar.
          Klicken Sie hier zur Geschichte